Get Adobe Flash player

Fahrzeugbergung 17.05.2017

 

Als eine junge PKW-Lenkerin mit ihrem PKW anfahren wollte, verwechselte diese den Rückwärtsgang mit dem Vorwärtsgang und fuhr dadurch die angrenzende Bachböschung hinunter und kam erst im Bachbett zum Stehen.


Nachdem beide Insassen den PKW unverletzt verlassen konnten, riefen diese den Notruf 122 und diese alarmierten uns somit zur Fahrzeugbergung.

Kurze Zeit später begab sich auch schon das erste Fahrzeug zum Einsatzort in die Gruberau.

Bei der Ankunft am Einsatzort wurde zeitgleich zu der Erkundung die Einsatzstelle abgesichert.


Da sich der verunfallte PKW direkt im Bachbett befand, wurde im Zuge der Erkundung sichergestellt, dass keine Flüssigkeiten aus dem PKW in den Bach ausliefen.

Da hier schnell Entwarnung gegeben werden konnte, wurde unser Rüstlöschfahrzeug für die PKW- Bergung in Stellung gebracht.


Danach wurde das Fahrzeug mittels Seilwinde zurück auf den Parkplatz gezogen und seinen Besitzer übergeben.

Nach rund einer Stunde konnte der Einsatz beendet werden und alle eingesetzten Kräfte wieder in das Feuerwehrhaus einrücken.

Text und Fotos: OLM Matthias Vockathaler

 

 
Aktuelle Einsätze NÖ

Newsletter abonnieren







Suchen