Get Adobe Flash player

Verhaltensweise bei Sturm- bzw. Unwetterwarnung

 

Verhalten vor dem Sturm bzw. Unwetter:
  • Jalousien hinauf ziehen
  • Fenster schließen (nicht kippen)
  • Türen schließen (Zugwirkung)
  • Fahren Sie Markisen ein, schließen Sie Sonnenschirme
  • Lose Gegenstände rund ums Haus und Garten in einem Raum verwahren (Spielzeug, Gartengeräte, Wäschespinne, Wäsche von der Leine nehmen, Sonnenschirm)
  • Schwimmbadabdeckung versorgen
  • Auto in die Garage stellen
  • Ziehen Sie Netzstecker und Antennenkabel von Fernsehgeräten und PCs

Während des Sturmes bzw. Unwetters:

  • Nicht in den Wald gehen (Äste könnten herunterfallen)
  • Informieren sie sich über das aktuelle Wetter regelmäßig per Radio
  • Bekämpfen Sie kleinere Wasserschäden selbst. Sie halten damit Feuerwehrkräfte für wichtige Einsätze frei
  • Bleiben Sie bei Sturm und Gewitter im Haus – das ist der sicherste Ort
  • Sollten Sie im Freien überrascht werden, gehen Sie in Hockstellung
  • Bei einem eingetretenen Schadensereignis rufen Sie über Notruf Feuerwehr / Polizei. Halten Sie das Telefonat möglichst kurz.
    Rechnen Sie bei großflächigen Schadensausmaßen mit einem zeitlich verzögerten Einsatz der Einsatzorganisationen


Melden Sie Gefahrenstellen und Schäden, bei denen Sie Hilfe brauchen, unter der Notrufnummer 122 .Bitte halten Sie die Notrufleitungen während eines Unwetters für Notfälle frei und melden Sie Schäden, von denen keine AKUTE Gefahr ausgeht, erst nach Beendigung des Unwetters.

Aktuelle Informationen finden Sie auf folgenden Internetseiten:
Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik
Meteoalarm (Europäisches Wetterwarnsystem)
Unwetterzentrale

Aktuelles Wetter:
wetter.at
wetter.orf.at

 
Aktuelle Einsätze NÖ

Newsletter abonnieren







Suchen